Social Media führt: Analyse der Meldungen beim Flugzeug-Crash in San Francisco

Nicht von uns (mediamonitoring), aber dennoch sehr lesenswert: Die auf Airlines spezialisierte Beratung SimpliFlying hat die Social Media-Karriere des Flugzeug-Crashs in San Francisco (SFO) detailliert analysiert. Dabei zeigt sich, dass die Social Media Meldungen – insbesondere Twitter – an Schnelligkeit nicht zu überbieten sind und die ersten Twitterer sehr schnell und intensiv von den „traditionellen“ Berichterstattern kontaktiert und eingebunden werden. Im weiteren Verlauf der Meldungen beweist sich der alte Ratschlag: Man sollte eine Social Media Vernetzung und Monitoring nicht erst aufbauen, wenn man es braucht – denn dann ist es zu spät. Gerade in der Krisenkommunikation sind die Social Media Kanäle Gold Wert, um eigene Informationen schnell in die Öffentlichkeit zu bringen. Einfach mal durch die Folien klicken. Es lohnt sich!
Asiana Flight 214 crash in SFO – Crises Management Case Study and Analysis from SimpliFlying

Schreibe einen Kommentar